Sonntag, 26. Juni 2016

Aktueller Stand ...

Hallo ihr Lieben
Leider muss ich mich heute mit keiner guten Nachricht an euch wenden.

Unser Wanderpaket befindet sich bei Kerstin (Leyona)

Da sie das Paket ja schon sehr lange hat habe ich sie per Mail angeschrieben und gefragt was mit unserem Paket los ist.Zeitgleich habe ich hier einen Post geschrieben und sie auch aufgefordert sich zu melden. Da auf beides keine Reaktion kam habe ich sie auch noch über Messenger und über Facebook (da habe ich einen Kommentar bei einem aktuellen Post ihrerseits hinterlassen) angeschrieben mit der Bitte sie möge sich doch endlich melden. Leider auch Fehlanzeige von Kerstin kam nix..Wieder vergingen ein paar Tage ....Petsy schrieb hier auf unserem Wanderpaket-Blog auch noch mal einen Post mit der Aufforderung Kerstin möge sich doch bitte melden.....von Kerstin keine Reaktion...am Freitag prostete Kerstin erneut auf Facebook ...unter diesem Post hinterließen Petsy,Nicole und ich wiederum einen Kommentar was mit unserem Paket jetzt los ist. Noch am selben Abend wurden diese Kommentare von Kerstin gelöscht.

Der Beweis das sie diese Kommentare gelesen hat!!!!!

Bis heute habe ich keine Nachricht von Kerstin erhalten.
Ich werde sie jetzt noch einmal Anschreiben mit der Bitte sich bei mir zu melden oder unser Paket weiterzuschicken. Natürlich mit einer Frist ...Wenn Sie darauf nicht reagiert werde ich eine Anzeige bei der Polizei aufgeben...
Ich hoffe das sich alles doch noch zum Guten wendet.
Liebe Grüße Moni

Kommentare:

  1. Das darf ja wohl nicht war sein. Das verstehe ich nicht,wie man so sein kann.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Moni,

    Wir hatten ja schon via Mail Kontakt. Ich finde es auch das Allerallerletzte, sich einfach tot zu stellen und dann auch noch die Kommentare (die nebenbei alle sehr sachlich waren) zu löschen.
    Da ich am Samstag nach Bonn fahre, biete ich nach wie vor an, das Paket entgegen zu nehmen. Evtl. kannst Du Ihr das in die Frist-Mail schreiben. Wenn das auch nichts bringt, was ich leider glaube (ich schrieb Dir ja, dass ich so ne Nummer bereits einmal mit einem anderen Paket erlebt habe), bin ich absolut dafür, eine Anzeige aufzugeben. Dafür mußt Du allerdings den ca. Wert angeben, d.h. idealerweise eine ungefähre Liste der Dinge im Paket. Evtl. Zeugen angeben (in dem Fall Schloßbärchen, die es vor Kerstin hatte.

    -Gibt es noch den Versandzettel? Der wäre sehr wichtig. Dann alle Mails mitnehmen, die Du Ihr geschickt hast.

    Und jetzt kommt das alleraller Wichtigste:

    Auf jeden Fall eine richtige Strafanzeige aufgeben. Ansonsten kann es passieren, dass die Sache eingestellt wird. Bei einer Strafanzeige MUSS ermittelt werden, dass heißt, das die Staatsanwaltschaft tätig wird. Sie wird auf jeden Fall Post von denen bekommen und wird auch verhört werden.
    Vor allem wird sie sich aus der Nummer mit Ihrer bisherigen Taktik nicht rauswinden können! (Ich hatte den gleichen Fall mit einer Verkäuferin bei Kleiderkreisel, die hat sich auch einfach tot gestellt. Nachdem Sie dann Post von der Staatsanwaltschaft samt Vorladung erhalten hatte, ging es dann plötzlich doch. Der Wert war ca. 150€, da sind wir mit dem Paket also locker drüber.)

    Ich hoffe echt, dass Sie zur Besinnung kommt,

    Ganz liebe Grüße,

    Nicole

    AntwortenLöschen